Das Haus Melnikow in Moskau

Im Oktober 2015 habe ich mit meiner Familie zum ersten Mal Moskau besucht. Abseits der bekannten touristischen Pfade mit den berühmten Sehenswürdigkeiten wollte ich etwas Außergewöhnliches entdecken und fand es im Haus Melnikow. Konstantin Melnikow (1890–1974) ist ein bedeutender sowjetischer Architekt. Wie Wladimir Tatlin gehörte auch er zur Avantgarde der Konstruktivisten, jener Bewegung, die dem … Mehr Das Haus Melnikow in Moskau

Der Jüngling von Mozia

In einem kleinen Museum auf einer kleinen Insel ganz im Westen von Sizilien findet man den Jüngling von Mozia. Vom Festland aus fährt man ca. 10 Minuten mit dem Boot durch eine flache Lagune – und befindet sich auf der phönizischen Insel Mozia – heute San Pantaleo. Neben einer Nekropole, den Überresten einer Stadt im … Mehr Der Jüngling von Mozia

Neapels Barock in Wiesbaden: die Ausstellung „Caravaggios Erben“

Ein Besuch des eher wenig bekannten Museums Wiesbaden lohnt sich derzeit, da man in einer umfassenden Ausstellung mit dem Titel „Caravaggios Erben“ von Oktober 2016 bis Februar 2017 die Malerei des neapolitanischen Barock bewundern kann. Bedeutende Künstler, wie Luca Giordano, Salvator Rosa, Francesco Solimena oder der Spanier Juseppe de Ribera, sind mit einer Vielzahl von … Mehr Neapels Barock in Wiesbaden: die Ausstellung „Caravaggios Erben“

Florenz: der Corridoio Vasariano

Unter den vielen Höhepunkten meiner Reise mit einer Gruppe von Kunstfreunden Mitte Oktober 2016 ragte für mich der Besuch des Vasari-Korridors ganz besonders heraus. Im Haus unserer Eltern hing  an einem Ehrenplatz eine Kopie des Selbstbildnisses der Elisabeth Vigée-Lebrun. Irgendwie hatte es sich noch nie ergeben, dass ich das Original im Vasari-Korridor besichtigen konnte. Zwar … Mehr Florenz: der Corridoio Vasariano