Tintoretto im Kölner Wallraf-Richartz-Museum

Tintoretto (1518/19-1594) – was für ein Heißsporn er gewesen sein muss! Schon das erste ihm zugesprochene Gemälde „Die Anbetung der Könige“ von 1537/38 macht das ganz deutlich. Zwei der Könige stehen bzw. knien schon längst vor dem Jesuskind und bringen ihre Geschenke dar, da stürzt der dritte König, gewaltig überlängt, wie ein Wirbelwind das Bild … Mehr Tintoretto im Kölner Wallraf-Richartz-Museum

Der Meister von Messkirch in der Staatsgalerie Stuttgart

Zwischen Messkirch und Stuttgart liegen ca. 100 km. In der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts lagen zwischen dem katholischen Messkirch mit den Grafen von Zimmern und dem reformierten Stuttgart mit Graf Ulrich von Württemberg Welten. Für die Große Landesausstellung wurde erstmals das Werk des noch immer unbekannten Meisters von Messkirch zusammengetragen. Kernstück bildet die Rekonstruktion … Mehr Der Meister von Messkirch in der Staatsgalerie Stuttgart

Paul Cézanne in Karlsruhe

Dieser Künstler kann weder dem Impressionismus noch dem Expressionismus zugeordnet werden. Cézanne ging seinen eigenen Weg, was dazu führte, daß er sehr spät (wohl gegen 1902) anerkannt wurde. Im Laufe der Jahre lösen sich Landschaften und Personen (um diese Gattungen geht es Cézanne hauptsächlich) immer mehr in Farbflächen auf: „Wenn ich schaue, sehe ich Farben … Mehr Paul Cézanne in Karlsruhe