Delacroix in New York

Bis 6. Januar 2019 zeigt das Metropolitan Museum in New York eine umfassende Ausstellung zu Eugène Delacroix. Das Foto zeigt Delacroix im Jahre 1842. Das Selbstbildnis zeigt ihn im Alter von vierzig Jahren. Er beantragte damals die Aufnahme in das Institute de France, deren Mitglieder als „unsterblich“ galten. Nachdem er sechs(!) mal abgelehnt wurde, hat … Mehr Delacroix in New York

Dom Museum Wien

Das Dom Museum Wien hat eine lange Geschichte; sie geht zurück auf Erzherzog Rudolf IV. (1339-1365), der sowohl den Grundstein für den gotischen Neubau des Stephansdoms legte als auch für die Universität Wien. Und Rudolf begann schon zu sammeln. Sein Bildnis – es gilt als das älteste gemalte Portrait des Abendlandes – ist das Highlight … Mehr Dom Museum Wien

„Grande Decorazione“ in der Pinakothek der Moderne

Unter den spektakulären Ausstellungen, die derzeit in München zu sehen sind, soll diejenige in der Graphischen Sammlung der Pinakothek der Moderne, betitelt „Grande Decorazione“, nicht unerwähnt bleiben. Sie zeigt die graphische Umsetzung italienischer Monumentalmalereien, beginnend bei Mantegna („Triumphzug Caesars“, um 1500) über Michelangelo, Raffael, Carracci u.a. bis hin zu den spätbarocken Künstlern wie Tiepolo. Vorwiegend … Mehr „Grande Decorazione“ in der Pinakothek der Moderne

Monet-Ausstellung in der Wiener Albertina

Es ist schon großartig, eine so umfassende Ausstellung zu Monets Werk erleben zu dürfen. Monets Abkehr vom Realismus am Ende der 1860er Jahre wurde von der Kunstkritik abschätzig beurteilt. Monet aber ging seinen Weg konsequent gegen die akademische Lehrmeinung: seine Motive musste er nicht suchen, alles um ihn herum empfand er als „malwürdig“. Einfache Straßenszenen … Mehr Monet-Ausstellung in der Wiener Albertina