Dominikuszentrum München

Erst durch den Tod des geschätzten und eindrucksvollen Architekten Andreas Meck – er war ein Schüler von Fritz König – wurde ich auf das Dominikuszentrum aufmerksam. Die neue Kirche in Poing ist übrigens ein weiteres mit höchsten Preisen gewürdigtes Bauwerk dieses Architekten. Die Bebauung auf der ehemaligen „Panzerwiese“ und heutigen Nordheide ist nicht beeindruckend: ihr … Mehr Dominikuszentrum München

Nikolaikirche in Potsdam

Unter König Friedrich I. (1701-1713) entwickelte sich Potsdam zur zweiten Residenz neben Berlin. Während der Regierungszeit Friedrich Wilhelms I. (1713-1740), dem Soldatenkönig, war ein starker Bevölkerungszuwachs – vor allem von Handwerkern – zu verzeichnen. Außerdem wurde die Leibgarde des Königs nach Potsdam verlegt. Der Vorläuferbau, „St. Katharinenhaus“ genannt, wird erstmals 1602 erwähnt. Nun war diese … Mehr Nikolaikirche in Potsdam

Der Füssener Totentanz

„Sagt Ja, Sagt Nein, Getanzt Muss Sein“ lautet der Satz, der über dem Füssener Totentanz geschrieben steht und bedeutet, wie dass sich keiner dem Tod widersetzen kann, ob er will oder nicht. Bildlich dargestellt ist dies in zwanzig Tafelbildern, die die Begegnungen der verschiedenen Stände mit dem Tod, der meist als Skelett dargestellt ist, beschreiben. … Mehr Der Füssener Totentanz

Der Narziss von Caravaggio

Dieses Gemälde (Dat. ca. 1600) geht unter die Haut. Da ist so viel Spannung in dem jungen Mann: sein Rücken ist nicht gerundet, wie es normal wäre, wenn man sich nach vorne übers Wasser beugt, sondern flach, als ob der ganze dunkle Himmel über ihm lastet und ihn niederdrückt. Seine rechte Stirnhälfte ist leicht verschattet, … Mehr Der Narziss von Caravaggio