Michael Armitage im Haus der Kunst in München

Der 1984 in Kenia geborene Künstler hat sicherlich selten so schöne, hohe Räume für seine sehr groß dimensionierten Gemälde wie hier im Haus der Kunst. Man könnte meinen, sie seien explizit für diese Räume geschaffen.Es sind bunte, vielfarbige Gemälde, mit Farben, die wir mit Afrika und seinen Menschen verbinden. Sie machen Freude! Aber bei genauerem … Mehr Michael Armitage im Haus der Kunst in München

Karl Horst Hödicke in der Pinakothek der Moderne

Eine retrospektiv angelegte Zusammenschau des 1938 geborenen Künstlers in der Staatlichen Graphischen Sammlung München gibt einen überraschenden Einblick in sein über ein langes Leben geschaffenes, nahezu unerschöpfliches künstlerisches Werk. Eine Fülle von Zeichnungen, Gemälden, auch einige Skulpturen, erwarten den einsamen Besucher in dieser trägen Zeit von Corona, da eine gähnende Leere, ja eine geradezu fade … Mehr Karl Horst Hödicke in der Pinakothek der Moderne

„Bunte Götter“ im Liebighaus, Frankfurt/M

„Helena spricht: „Wenn ich doch, wie eine Statue, der man die Farben abwischt, häßliche Gestalt annehmen könnte – statt der schönen!“        Euripides (um 480-406 v. Ch.) Es war eine dieser Erfahrungen, die man nur zufällig und ungeplant macht. Ich wollte mir im Liebighaus in Frankfurt die Sammlung von Elfenbeinschnitzereien anschauen, die im vergangenen Jahr ins … Mehr „Bunte Götter“ im Liebighaus, Frankfurt/M

Das Schloss und die Hofkirche in Günzburg an der Donau

Mein Besuch in meiner Heimatstadt Günzburg führte mich auch zur ehemaligen Hofkirche und späteren Studienkirche meines humanistischen Gymnasiums. Das markgräfliche Schloss und Kirche liegen nebeneinander in der Oberstadt und bilden eine stilistische Einheit. Die Kirche ist kunstgeschichtlich bedeutsam. Sie ist eine der wenigen noch stilrein erhaltenen Kirchenbauten des Manierismus bzw. der italienischen Spätrenaissance in Süddeutschland. … Mehr Das Schloss und die Hofkirche in Günzburg an der Donau

Edward Hopper

Da es mir ein Bedürfnis ist, die Wickelmann-Akademie im Bewusstsein vieler Menschen zu erhalten, schreibe ich nochmal einen Blog zu Edward Hopper (1862-1967), und dieser wird sehr persönlich werden. Ich hatte ja das große Glück, vor der Grenz- und Museumsschließung diese Ausstellung in der Fondazion Beyerler sehen zu können. Niemals hätte ich gedacht, dass mich … Mehr Edward Hopper

Der Apoxyomenos von Losinj

Was für eine Sensation! 1997 entdeckte ein Hobbytaucher vor der kleinen kroatischen Insel Losinj eine der besterhaltenen Bronzestatuen aus der griechischen Antike, den sog. „Apoxyomenos“. Übersetzt bedeutet der Begriff „der Schaber“ und meint einen bestimmten Typus einer männlichen Skulptur: Ein junger Athlet schabt sich nach einem Wettkampf – oder war es ein Training? – Staub, … Mehr Der Apoxyomenos von Losinj

Edward Hopper: Ausstellung in der Fondation Beyeler

Hopper (1882 Nyack, N. J. – 1967 New York) ist noch heute der beliebteste Künstler der Amerikaner. Seine Bildfindungen sind häufig banal, verströmen aber dennoch einen eigenartigen Reiz bis hin zu einer Bedrohung. Ein Lieblingsthena des Künstlers ist der Wald. Dieser Wald ist immer undurchdringlich dicht (so sind ja auch die Wälder in den USA) … Mehr Edward Hopper: Ausstellung in der Fondation Beyeler

Kunst in Traumarchitektur am Persischen Golf

2017 wurde im Emirat Abu Dhabi, im Saadiyat Cultural District, der Louvre Abu Dhabi eröffnet. Architekt war der bestens mit der arabischen Welt vertraute Franzose Jean Nouvel, der sich zweier arabischer architektonischer Urformen bediente, der Kuppel und der Medina, der uralten Anlage einer arabischen Stadt. Die Kuppel aus einem Geflecht aus acht Lagen Aluminium und … Mehr Kunst in Traumarchitektur am Persischen Golf