Edward Hopper

Da es mir ein Bedürfnis ist, die Wickelmann-Akademie im Bewusstsein vieler Menschen zu erhalten, schreibe ich nochmal einen Blog zu Edward Hopper (1862-1967), und dieser wird sehr persönlich werden. Ich hatte ja das große Glück, vor der Grenz- und Museumsschließung diese Ausstellung in der Fondazion Beyerler sehen zu können. Niemals hätte ich gedacht, dass mich … Mehr Edward Hopper

Apoll und Daphne in der Malerei

Mir ist vor kurzem aufgefallen, dass es viele Künstler gab, die die Geschichte von Apoll und Daphne aus den Metamorphosen Ovids malerisch darstellten. Aber die Geschichte ist nicht leicht zu fassen. Daphne, die Tochter des Flußgottes Peneus, bat ihren Vater, im Gefolge der Göttin Diana jungräulich bleiben zu dürfen. Das gewährte er ihr, obwohl er … Mehr Apoll und Daphne in der Malerei

Der Apoxyomenos von Losinj

Was für eine Sensation! 1997 entdeckte ein Hobbytaucher vor der kleinen kroatischen Insel Losinj eine der besterhaltenen Bronzestatuen aus der griechischen Antike, den sog. „Apoxyomenos“. Übersetzt bedeutet der Begriff „der Schaber“ und meint einen bestimmten Typus einer männlichen Skulptur: Ein junger Athlet schabt sich nach einem Wettkampf – oder war es ein Training? – Staub, … Mehr Der Apoxyomenos von Losinj

Edward Hopper: Ausstellung in der Fondation Beyeler

Hopper (1882 Nyack, N. J. – 1967 New York) ist noch heute der beliebteste Künstler der Amerikaner. Seine Bildfindungen sind häufig banal, verströmen aber dennoch einen eigenartigen Reiz bis hin zu einer Bedrohung. Ein Lieblingsthena des Künstlers ist der Wald. Dieser Wald ist immer undurchdringlich dicht (so sind ja auch die Wälder in den USA) … Mehr Edward Hopper: Ausstellung in der Fondation Beyeler

Kunst in Traumarchitektur am Persischen Golf

2017 wurde im Emirat Abu Dhabi, im Saadiyat Cultural District, der Louvre Abu Dhabi eröffnet. Architekt war der bestens mit der arabischen Welt vertraute Franzose Jean Nouvel, der sich zweier arabischer architektonischer Urformen bediente, der Kuppel und der Medina, der uralten Anlage einer arabischen Stadt. Die Kuppel aus einem Geflecht aus acht Lagen Aluminium und … Mehr Kunst in Traumarchitektur am Persischen Golf

Chris Martins „Altar“ vor der Kunsthalle Bremen

Vor der Kunsthalle Bremen steht zur Zeit ein Werk des Künstlers Chris Martin (1954 in Washington D.C. geboren, lebt seit 1975 in New York). Es ist bemerkenswert, wie viele Passanten an dieser Skulptur vorbeigehen, ohne einen Blick darauf zu werfen. Mich hat diese Skulptur sofort in ihren Bann gezogen, denn ich wurde an einen „leeren … Mehr Chris Martins „Altar“ vor der Kunsthalle Bremen

Hudson Yards in New York

Mit dem spektakulären Projekt „Hudson Yards“, an der West Side in Midtown Manhatten gelegen, hat sich New York wieder in die allererste Reihe der Metropolen der Architektur-Avantgarde katapultiert. Spürte man nach 9/11 in der Stadt eine gewisse Lähmung, so steht der heutige New York Besucher mit offenem Mund vor unglaublichen Projekten mit bisher nicht gekannten … Mehr Hudson Yards in New York

Das neu renovierte Museum of Modern Art in New York

Das MoMA ist für jeden kunstbegeisterten New York Besucher ein Muss! Winckelmann Studenten und Studentinnen, die das 9. und 10. Trimester absolviert haben, werden sich wie im Paradies fühlen, können sie doch hier die Ikonen der modernen Kunstgeschichte im Original betrachten: von Picasso’s „Demoiselles d’Avignon“ über Warhols „Marilyn“ von Jackson Pollock bis zu Dan Flavins … Mehr Das neu renovierte Museum of Modern Art in New York

Rebecca Horn im Museum Mannheimer Kunsthalle

Elf eiserne Bettgestelle, unregelmäßig miteinander verbunden, streben, ausgehend von einem winzig kleinen schwarzen Podest, in die Höhe. Man denkt wohl gleich an eine Himmelsleiter, wenn nicht die drei Geigen, in unterschiedlichen Höhen angebracht – eine vierte Geige ist an der Wand daneben fixiert – elektronische, dissonante, klagende Töne hevorbringen würden. Diese „Musik“ kann ich nicht … Mehr Rebecca Horn im Museum Mannheimer Kunsthalle